Flashback: The Quest for Identity

Flashback: The Quest for Identity kann als spiritueller Nachfolger von Another World gesehen werden. Kein Wunder da er vom gleichen Entwickler stammt. Wir schauen uns das Spiel und seinen ungewöhnlichen Grafikstil an.

Die Retro Achievments, Romhacks und Speedruns sind entsprechend verlinkt. Den offiziellen Discord-Server des SNEScast könnt ihr mittels des Links betreten. Wir freuen uns über eure Unterstützung z. B. über Steady.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Wir hatten dieses Spiel damals auf dem Mega Drive. Von der ersten Sekunde war ich wie verzaubert von diesen flüssigen Animationen. Der Protagonist ließ sich unglaublich realistisch steuern und bis heute sieht besonders die Sprunganimation noch sehr gut aus. Auch die Atmosphäre war in allen Leveln unglaublich dicht und düster. Besonders habe ich das erste Level und das mit dem U-Bahn-System in Erinnerung.

    Von der damaligen Version habe ich auf drei Geräten die Möglichkeit gehabt es zu spielen, dem Mega Drive, dem Amiga und auch auf dem Snes. Und auch ich muss sagen, dass mir die Mega Drive Version am besten gefallen hat und immer noch gefällt. Auch wenn es schon länger her ist, glaube ich mich erinnern zu können, dass sich die Snes-Version nicht so „knackig“ gespielt hat wie die vom Mega Drive. Beim Amiga war das große Manko, dass der Joystick nur einen Knopf unterstützte. Weiß nicht mehr, ob man da auch die Leertaste einsetzten musste.

    Zum Remake von 2013 muss ich leider sagen, dass es der größte Reinfall überhaupt ist. Auch wenn es sehr gut aussieht, man hat die träge/realistische Steuerung entfernt und gegen eine sehr actionlastige ausgetauscht, was dem Spiel sehr geschadet hat. Nach einer Stunde habe ich es schon wieder deinstalliert und seitdem nie wieder angefasst. Die mäßigen Bewertungen auf Steam sprechen für sich.
    Und auch die Emulation-Version auf Steam spielt sich irgendwie anders. Somit bleibe ich bei der ursprünglichen Version von 1993. Dieses Spiel gehört mMn zu den besten Spielen aus den 90ern überhaupt.

    Übrigens hätte ich mal eine Frage, falls ihr die irgendwann mal beantworten könntet. Ich hatte mal ein japanisches Spiel gekauft für mein dt. Snes, welches nur mit einem Adapter lief, auf dem hinten ein deutsches Modul hineingesteckt war. Irgendwann hatte ich mir wieder ein japanisches Spiel gekauft, bei dem der Adapter nicht mehr funktioniert und ich mir einen neuen, optisch baugleichen Adapter kaufen durfte, damit dieses Spiel dann wieder lauffähig war. Wisst ihr, was Nintendo oder der Publisher geändert haben, so dass ein neuer Adapter nötig war?

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *.


Unterstütze den SNEScast, werde Mitglied und genieße die Vorteile.

Mitglied werden